Griechenland – Paros, Drios

Drios ist ein kleines Städtchen auf der griechischen Insel Paros. Wir gelangten ohne große Probleme mit dem öffentlichen Bus von der Hauptstadt Parikia nach Drios. Für ein paar Euro und nach knapp einer Stunde Fahrt ist man schon in dem kleinen Ort angelangt. Wir übernachteten 5 Nächte in dem Drios Luxury Hotel, welches durch unsere kurzfristige Buchung ein wahres Schnäppchen war. Eine wunderschöne kleine Hotelanlage, die wir dank der Nebensaison fast für uns alleine hatten.
Von unserem Balkon aus hatten wir eine tolle Aussicht sowohl auf die Anlage als auch auf die Landschaft dahinter. Das Hotel kann ich nur wärmstens empfehlen, ein leckeres Frühstück und wirklich nettes Personal.

Und was macht man so in Drios? In Drios selbst kann man nicht allzu viel machen. Eine große Empfehlung muss ich aber für das Restaurant Anna geben. Super leckeres hausgemachtes griechisches Essen. Bei unserem Besuch wurden wir gleich von der Besitzerin empfangen und bekamen eine kleine Führung durch die Küche, jedes einzelne Gericht zeigte sie uns. Wie wir später erfuhren macht sie das wohl öfters, eine sehr nette Geste.
Die Umgebung von Drios bietet ein paar Ausflugsmöglichkeiten. Aufjedenfall sollte man sich Lefkes, ein Städtchen in den Bergen Paros‘, anschauen. Nicht nur die Fahrt dorthin bringt einen zum Staunen auch durch die bezaubernden Gassen zu laufen ist ein Erlebnis. Von der Kirche aus hat man eine super Aussicht auf die gesamte Stadt. In Lefkes findet gibt es auch einige kleine Souvenir- und Schmuckgeschäfte, die einen Besuch wert sind.

In Piso Livadi, 15 Minuten Rollerfahrt von Drios entfernt, kann man den Sonnenuntergang an einigen Strandcafés genießen und wenn man ein gutes Restaurant erwischt schön zu Abend essen.
Auf dieser Seite der Insel gibt es einige bekannte Strände, jedoch würde ich empfehlen kleinere unbekanntere Strände aufzusuchen um seine Ruhe zu habe und nicht an einer Strandbar gezwungen zu sein etwas zu kaufen. Wir haben die letzten Tage vor unserer Abreise hauptsächlich die Seele baumeln lassen und uns am Strand oder Pool entspannt. Abschließen kann ich sagen, dass meine erste Griechenlandreise sehr schön war und die Insel meine Vorstellungen keineswegs enttäuscht hat. Wer richtig entspannen und zur Ruhe kommen will ist hier in der Nebensaison genau richtig. Wer jedoch viel sehen und unternehmen will sollt, der sollte kürzer auf Paros bleiben und dafür mit der Fähre noch eine weitere Insel ansteuern.

 

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.