Isla Damas

Isla Damas – ein „Must See“,  wenn man in der Nähe von La Serena ist. Das sagt zumindest jeder… Und ja ich kann  mich anschließen, es ist wirklich eine kleine Trauminsel!
Von La Serena nahmen wir den Bus nach Punta de Choros. Ca. 2h fuhren wir durch die naja wie soll man es nennen „Pampa“ (Wüste). Ein paar kleine Häuschen aber sonst liegt nichts auf dem Weg von La Serena nach Punta de Choros. In dem Dorf angekommen warten auch schon unzählige Boote und „Touranbieter“. Wir haben im Voraus die Telefonnummer von Willy, dem „besten Guide“ bekommen. Letztendlich war dieser zwar doch nicht da sondern ein Vertreter aber das hat kein Unterschied gemacht. Zuerst muss man sich ein Ticket für die geschützte Insel Isla Damas kaufen. (Für Chilenen 3.000 Peso für Ausländer das doppelte, gut das wir einen chilenischen Ausweis dank unseres Studentenvisums haben). Das Boot samt Guide und Fahrer kostet 10.000 Peso pro Person. Der Bus von La Serena nach Punta de Choros ist auch nicht teuer, alles in allem ist es wirklich nicht schwierig dort hin zu kommen und definitiv lohnenswert.

Die Tour startet mit einer ca. 1, 1/2 stündigen Rundfahrt um die Nachbarinseln, wo die bekannten Humboldt Pinguine, Seelöwen und einige Vogelarten leben. Unser Guide war wirklich Spitze, erzählte uns einiges über die Geschichte der Inseln und gab uns viele Informationen über das Leben der Tiere. Auch freilebende Delfine konnten wir während dieser Fahrt sehen. Nach der Rundfahrt legten wir an der einzigen für Menschen zugänglichen Insel, Isla Damas, an und hatten dort eine gute Dreiviertelstunde Zeit das kleine Paradies zu erkunden. Wir hatten super Glück mit dem Wetter, die Sonne schenkte uns ihre volle Aufmerksamkeit und verzauberte die Insel in ein kleines Paradies. 20 Grad wärmer und man könnte meinen man sei in der Karibik und nicht an Chiles rauer Pazifikküste. Das merkt man erst wieder bei der Bootsfahrt, welche schaukelig, kalt und etwas nass werden kann. (Also unbedingt warm anziehen und am besten eine Regenjacke mitnehmen).

In Punta de Choros wieder angekommen wartet auch schon der Bus auf uns und wir konnten direkt zurück nach La Serena fahren, perfektes Timing. (Wir sagten dem Busfahrer am Anfang, dass wir auch wieder zurückfahren möchten und er schrieb sich unsere Namen auf, so war uns ein Platz für den Rückweg garantiert).

Diesen Freitag (31.08) geht es für mich und sechs Freunde von hier auf eine kleine Reise in den Norden Chiles: Wir erkunden die Atacama Wüste und fahren auch nach Bolivien. Ich freue mich riesig auf diesen Trip und werden euch natürlich berichten wie es war.

Hasta muy pronto Julie

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.